Versenkbare Monitore & Räume – Teil III

Integration‬ von ‪Monitoren‬ in Seminar- und Schulungsräumen!

Bei der Einrichtung eines Seminarraumes steht die Analyse der vermittelten Inhalte und der daraus resultierenden Anforderungen an Mobiliar und Technik an erster Stelle. Für manche Themenbereiche muss lediglich die Sichtbarkeit einer Präsentation, z. B. an einer Medienwand, gewährleistet sein. Für EDV-Schulungen, computerbasierte Prüfungen und Lernsituationen mit hohem praktischem Anteil können wiederum komplett ausgerüstete, interaktive Arbeitsplätze erforderlich sein.
Integrierte Touchscreen Monitore können hier ebenso zum Einsatz kommen wie optional anschließbare Eingabemedien oder Schnittstellen für den unkomplizierten Zugriff auf mobile Speichermedien. Auch der Stil der Vermittlung, der von reinem Frontalunterricht bis zur gemeinsamen Erarbeitung des Lernstoffes reichen kann, findet seine Entsprechung in der Auswahl der Medientechnik. Ideal für einen vielseitig einsetzbaren Seminarraum sind wandelbare Lösungen, mit denen der Raum an jedes dieser Szenarien flexibel angepasst werden kann.
Bei auf große Personenzahlen ausgelegten Schulungsräumen sind nicht zuletzt die Anschaffungs- und Wartungskosten der Medientechnik ein entscheidendes Kriterium. Ausschlaggebend bleibt dabei jedoch stets: An jedem Platz werden alle Informationen in gleicher Qualität vermittelt.

Schulungsraum mit Versenkbaren Bildschirmen

Uni Frankfurt